Wellenreiten lernen mit der Surfschule Fuerteventura OTRO MODO Surfschool & Surfcamp

Fuerteventura – Das europäische Hawaii – teilt mit seiner Schwester im Pazifik nicht nur die vulkanische Entstehung. Der relaxte Lebensstil, die ganzjährig warmen Temperaturen, die fantastischen Strände, das azurblaue Wasser und vor allem die fantastischen Wassersportbedingungen machen aus Fuerteventura das ideale Urlaubsziel zum Wellenreiten und Wellenreiten lernen.

Ihr wolltet schon immer wie die alten Hawaiianer auf den Wellen reiten? Ihr seid Surfer und wollt einen Urlaub unter „Gleichgesinnten“ verbringen? Das Surfvirus hat Euch schon voll infiziert und Ihr wollt noch bessere Manöver beim Wellenreiten beherrschen?

Das OTRO MODO Surfcamp auf Fuerteventura bietet Surfkurse und Surf Guidings für alle an, die im Urlaub Sand zwischen den Zehen, Salzwasser auf der Haut und den Anblick von blauen Wellen an einsamen Stränden brauchen.

Auf professionelle und persönliche Betreuung und Spaß am Lernen wird dabei genauso Wert gelegt wie auf Sicherheit. Durch einen kleinen Betreuungsschlüssel (max. 6 Surfschüler pro Surflehrer) geht kein Surfschüler in einer großen Gruppe unter und der Kursinhalt kann dem Lernfortschritt der Surfschüler individuell angepasst werden. Zwei mal die Woche gibt’s eine Videoanalyse und natürlich geht’s jeden Tag an den Strand mit den besten Wellen für das Surflevel der Surfschüler. Wem das noch nicht genug ist, der sollte das neue Funkhelm Coaching der Surfschule ausprobieren.

Morro Jable – der kleine Fischerort, ist einer der letzten Plätze Fuerteventuras an dem man noch das authentische Spanien erleben kann, denn in den engen Gassen, an der kleinen Strandpromenade, den Tapas Bars und Fischrestaurants hört man immer kanarische Musik, kennt Jeder Jeden und alle haben Zeit für ein fröhliches „Hola“ und eine kurze Unterhaltung. Das Surfcamp in Morro Jable – das Casa Alberto – benannt nach seinem Erbauer Don Alberto ist der ideale Platz um mit anderen Surfern den Urlaub zu verbringen. Ein Ort nach dem Motto: Urlaub am Meer und mit dem Meer, denn das Casa Alberto liegt nur 2 Minuten vom Meer entfernt. Alle Appartements sind individuell geschnitten und haben neben einem Balkon mit Meerblick auch eine kleine Küche, TV und Badezimmer. Auf der großen Dachterrasse kann man bei einem fantastischen Blick auf den Atlantik nach dem Wellenreiten mit den anderen Surfern den Tag ausklingen lassen.

Eine leckere Halbpension für alle Surfer gibt es täglich im spanischen Cafe Arena.

Das Büro mit Wifi, einem Kickertisch, Indoboards, Skateboards, Surf DVD’s, Beach Cruiser  Bikes, Shirts und Caps von OTRO MODO und BILLABONG uvm. ist auch der Treffpunkt für alle gemeinsamen Aktivitäten der Surfer. Zum Beispiel: Yoga am Strand, Tischkickerturnier, Beach BBQ, Volleyball, extra Surftherorie Unterricht, Video Abend, Surfcamp Party, uvm.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4 Sterne aus 1 Meinungen

1 Kommentar

  1. Kailash

    Kann das nur beste4tigen, Tanja! War letztes Jahr auf Lanzarote und habe mich diekrt in Famara verliebt. Die Wellenqualite4t, das Klima, das Licht.. das Geffchl. Alles hat gestimmt! Ein Traum ffcr jeden Wellenreiter und soagr rel. schnell aus Deutschland zu erreichen.LG

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.