Prallschutzweste Kitesurfen und Windsurfen. Beratung und Kauf im online Surfshop.

Nicht nur für Anfänger im Kitesurfen oder Windsurfen, sondern auch und besonders für Aufsteiger und Fortgeschrittene Kiter und Surfer ist eine Prallschutzweste oder auch Impact Vest sehr zu empfehlen. Eine Prallschutzweste bietet beim Kitesurfen oder Windsurfen mehrere Vorteile, die zum einen die Sicherheit betreffen und zum Anderen Einfluss auf den Komfort beim Surfen haben. Jede Kiteschule oder Surfschule sollte die Benutzung einer Prallschutzweste empfehlen und den Schülern mit auf den Weg geben, dass gleich beim ersten Materialkauf auch an eine Prallschutzweste gedacht werden sollte. Diese Westen sind nicht nur für harte Aufprälle bei hohen Kite Sprüngen oder Sprüngen mit dem Windsurf Material gedacht, sondern sie geben dem Surfer auch ein zusätzliches Wärmegefühl.

Besonders an kälteren Tagen sorgt eine Impact Vest dafür, dass die Kälte, die durch den Wind in Verbindung mit der nassen Kleidung, in diesem Fall dem Neoprenanzug oder Trockenanzug erzeugt wird, zusätzlich abgehalten wird. Die Prallschutzweste ist demzufolge ein zusätzlicher Aussenschutz beim Kiten und Windsurfen, der für mehr Wärme sorgt. Neben dieser angenehmen Wärmefunktion, haben Prallschutzwesten auch einen Auftriebseffekt. Durch die Benutzung der Weste, treibt man etwas leichter an der Wasseroberfläche und spart Kraft, die man sonst dafür verwenden müsste, um ausreichend an der Wasseroberfläche zu bleiben. Aber Achtung: die meisten Prallschutzwesten sind keine Schwimmwesten. Der leichte Auftriebseffekt einer Prallschutzweste ist besonders für Anfänger vorteilhaft, die, wenn es nicht stehtief sein sollte, oft längere Zeit im Wasser liegen oder mit einem Bodydrag hinter dem verlorenen Board her müssen. Doch worauf sollte man beim Kauf einer Prallschutzweste achten? Wie bei allen Kleidungsstücken, und besonders bei denen, die eine bestimmte Funktionalität haben, sollte beim Kaufen der Prallschutzweste die Qualität der Verarbeitung und die Funktionalität im Vordergrund stehen. Kaufen zum besonders günstigen Preis ist nicht immer ratsam, denn nicht selten wird ein sehr geringer Preis mit wenig hochwertiger Verarbeitung kompensiert. Es gibt eine Vielzahl von Herstellern, die Prallschutzwesten in vielen online und offline Shops anbieten zu unterschiedlichen Preisen. Grosse Marken, die neben anderem Equipment im Kiten und Surfen auch Prallschutzwesten anbieten, sind beispielsweise Liquid Force, Billabong, Camaro, Helium, ION, JET PILOT, JOBE, MYSTIC, NPX, PRO LIMIT und RONIX. Neben dem Preis und der Verabreitung, ist beim Kauf der Prallschutzweste wichtig, dass sie einen optimalen Sitz hat.

Sie sollte bequem sitzen und nicht am Körper schnüren. Das Kite Trapez wird in der Regel über die Prallschutzweste gezogen und hier sollten Schnallen und Verschlüsse der Weste nicht dazu führen, dass Druckstellen oder ähnliches entstehen. Es gibt Prallschutzwesten mit Reissverschluss und ohne Reissverschluss zum Überziehen, manche Westen haben z.B. eine Art Nierengurt, der zusätzlich wärmt. Welche Art von Weste man wählt, ist Geschmackssache. Achten sollte man auch darauf, dass die Weste ausreichend Bewegungsfreiheit, besonders im Bereich der Arme lässt. Die Passform sollte angenehm sein und das Material möglichst leicht. Die meisten Prallschutzwesten bekannter Marken, bringen heute diese notwendigen Eigenschaften mit. Eine sehr grosse Auswahl an Prallschutzwesten zum Kaufen, findet Ihr in unserem Surfshop Bereich auf Surfmarken.de. Hier gehts zum Surfshop Prallschutzweste

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4.5 Sterne aus 2 Meinungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.