Kitesurfen lernen in Kapstadt, Südafrika

Anfänger Kitekurs in Kapstadt – Südafrika

In Kapstadt kitesurfen lernen bedeutet viel Sonne, starker Wind, erfrischend kühles Wasser, cooler Lifestyle und eine spannende Stadt im wilden Afrika. Die Kitespots in Kapstadt sind absolut spektakuär und abwechslungsreich, allerdings dürften die meisten Kitesurfstrände Anfängern den Angstschweiß auf die Stirn treiben. Erfahrt in diesem Artikel mehr über das Kitesurfen lernen in Kapstadt – der Mothercity.

Kitesurfen lernen in Kapstadt bedeutet gleich am Hotspot zu starten – direkt in die Szene einsteigen an einer der beeindruckensten Kitesurf-Destinations der Welt.

1. Kitespots zum Kiten lernen in Kapstadt

Die Kitespots direkt in Kapstadt sind Wavespots für Fortgeschrittene, an denen viel Traffic ist. Die Atlantikwelle bricht massiv und nachmittags hat man Wellen, die bis zu 3-5 Meter hoch sind. Für Anfänger völlig ungeeignet – bis auf zwei Ausnahmen. Muizenburg und Langebaan. Auch Muizenburg hat Wellen, allerdings sind sie (meist) nicht so heftig. Auch der Wind ist hier weniger stark. Wer in Muizenburg kitesufen lernen will, sollte keine Angst vor Haien haben. Die Bucht namens False Bay hat eine der höchsten Haipopulationen der Welt (weisser Hai). Mehr dazu findet Ihr in diesem Artikel: Haigefahr in Kapstadt 

Entspannter zum Kiten lernen in Kapstadt ist der Kitespot Langebaan. Hier findet Ihr entspannte Bedingungen bei Flachwasser und kleine Welle. Doch auch hier gibt es einen kleinen Haken: es ist oft sehr voll am Spot. Haie sind hier selten – auch wenn die Bucht „Shark Bay“ heisst. Nur Seehunde die auch gern mal über 2 Meter groß sind tauchen manchmal auf und gucken neugierig.

Mehr Infos zu Langebaan findet Ihr hier: Kitespot Langebaan

Eine Übersicht zu den 10 besten Kitespots in Kapstadt findet Ihr hier: Kitespots in Kapstadt

Langebaan Kitespot Windsurfspot Südafrika bei Kapstadt

2. Bedingungen und Wetter

Kapstadt hat sehr heftige Winde in der Hauptsaison von Dezember bis März. Direkt in der Stadt sind nachmittags oft weit über 25 Knoten normal, dafür immer die gleiche Windrichtung, die perfekt sideshore ist. Schön warme Luft so zwischen 25-30 Grad erwartet Euch – das Wasser allerdings hat nur 10-12 Grad. Bringt Ihr Euren Partner mit zum Strand denkt dran – Sandstrahlung gibt es dann gratis.

3. Unterkünfte

Unterkünfte findet man easy in der ganzen Stadt in verschiedensten Preiskategorien. Auch viele Unterkünfte direkt für Surfer findet man in Kapstadt. Über die bekannten Websites und Apps hat man schnell, auch kurzfristig etwas gefunden. Kapstadt hat eine riesige Kitesurf Szene und daher auch eine Vielzahl von Kitesurfer-Unterkünften, welche in direkter Spotnähe sind.

4. Anfahrt und Parking

In Südafrika gibt es noch Freiheit die in Deutschland schon unbekannt ist. Du kannst in der Regel überall kostenfrei parken und das meist direkt am Spot, an dem Du kitesurfen lernen willst. Voraussetzung: sei nicht zu spät am Spot, um noch einen freien Parkplatz zu finden. In Langebaan ist Parken manchmal schon etwas begrenzt.

Big Bay Kiteboarding Cape Town South Africa

5. Kitesurf Material

Material zum Kitesurfen lernen in Kapstadt ist auf dem neuesten Stand. Kapstadt ist einer der weltweit populärsten Kitesurf Destinations – daher gibt es dort auch genügend und das neueste Material bei Kiteschulen.

Fazit:

Kitesurfen lernen in Kapstadt ist nicht so entspannt wie auf Fehmarn, aber dafür sehr spannend. Neben dem kiten lernen wird viel drumherum geboten. Lasst es darauf ankommen und stürzt Euch ins Vergnügen. Solltet Ihr in Langebaan lernen, werdet Ihr Euren Spaß haben. Seid Ihr eher ein ängstlicher bzw. vorsichtiger Typ, bucht lieber zu Hause einen Kitekurs und kommt dann nach Kapstdt zum Kiten, wenn Ihr schon sicher kiten könnt.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

1 Comment

  1. SURF-FEWO

    Welche Orte wir noch zum Wind- und Kitesurfen in Kapstadt empfehlen können und wie unser Fazit über diesen Kitesport-Spot ausfällt, kannst Du hier lesen: http://surf-fewo.com/de/spotguide/suedafrika-kapstadt.html

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.