Kites 2011 – die neuen Modelle der Kitemarken.

Die Saison 2010 geht leider langsam dem Ende zu, die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen und das Wasser ist schon „erfrischend“ kühl.

Davon lassen wir uns jedoch nicht beeindrucken, denn der Winter wird durch-gekitet bzw. durch-gesurft! Frei nach dem Motto „Nur die Harten kommen in Garten“, geht es mit dem richtigen Anzug (z.B. einem Trockenanzug oder einem dicken Neo), Haube, Füsslingen, Handschuhen und einer Kanne heißem Tee auch an kühlen Tagen auf´s Wasser, da lassen wir uns nicht lumpen!

Neue Aktion auf Burner.de!!

Die Hersteller präsentieren Ihr brandneues Material für 2011 und wir haben geschaut, welche Kitemarken neue Kites an den Start schicken. Wir werden in diesem Posting nach und nach alle Modelle 2011 für Euch zusammen sammeln. Zu jedem Kite gibt es dann ein Video (sofern vorhanden) und einige kurze Infos. Wir sind gespannt, welche Innovationen auf den Markt kommen und was für Trends sich in 2011 entwickeln. Enjoy!

Der Zeeko Krush 2011 ist ein Freestyle / Wave Kite der neuen „C-shape Generation“ wie Zeeko es bezeichnet. Es gibt ihn in 7-9 und 12m². Merkmale sind der C-Shape, ein vereinfachtes Bridle System ohne Rollen, das One Pump System, besonders direktes Barfeeling bei der neuen Bar und der ERA v2 Easy Relaunching Assistent. Der Zeeko Krush ist ein 4-Leiner mit 5 Struts. Hier findet Ihr mehr Infos: Zeeko Krush 2011 Hier gehts zum Video: Krush Video

Der airush Razor ist ein C-Kite und hat seine Stärken besonders im new school, freestyle und wave. Klassische C-Kite Eigenschaften wurden kombiniert mit hervorragendem Bargefühl und Depowermöglichkeiten. Der Razor ist ein 5-Leiner und punktet unter anderem durch besonders hohe lift und hang time. Es gibt ihn in den Größen 5-7-9-11 und 13m². Hier findet Ihr mehr Infos: airush Razor 2011 Zum Video gehts hier: Video airush Razor

Der North Rebel ist ein „High-Performance-Freeride“ Kite, er zeichnet sich aus durch einen breiten Einsatzbereich. Sowohl in der Welle, als auch in Flachwasser ist der Rebel der richtige Schirm. Der Rebel besticht durch schnelle Depowermöglichkeit, rasches Drehvermögen, das North-eigene „Loaded 5th Line Concept“, direkte Steuerung auch im voll depowerten Zustand u.v.m. Verfügbar ist er in den Größen 5-6-7-8-9-10-11-12 und 14m². Hier findet Ihr mehr Infos zum Rebel: North Rebel 2011 Hier gehts zum Video: North Rebel Video

Der Cabrinha Crossbow IDS deckt einen besonders breiten Windrange ab, verfügt über 7 Struts und Cabrinha bezeichnet den Crossbow IDS als den weltweit führenden Freeride-Kite. Hohe Hang-times, einfaches Handling, hervorragende Relauncheigenschaften und erstklassige Qualität zeichnen die mittlerweile 6. Generation des Crossbow aus. Verfügbar ist er in den Größen 7-9-10-11-13 und 16m². Hier erhaltet Ihr mehr Infos: Carbinha Crossbow IDS Und hier das Video zum Kite: Video Cabrinha Crossbow

Der Taboo von Best Kiteboarding präsentiert sich in Größen von 4 bis 17m² und richtet sich besonders an fortgeschrittene Fahrer. Best wirbt damit, dass der Taboo in jeder Größe spezifische Eigenschaften besitzt, die dem Fahrer besonders hohe Performance zur Verfügung stellen. Egal ob wave oder race, unhooked, new school oder kite-loops, der Taboo ist für jeden Style in der jeweiligen Größe optimiert.  Den Taboo gibt es in den Größen 4-5,5-7-8-9-10-12-14-15 und 17m². Hier findet Ihr mehr Infos: Best Taboo Das Video gibt es hier: Best Taboo Video

Liquid Force Envy 2011 – ein Allround Performance Kite, der aufgrund seiner 3-Strut-Konstruktion als ultraleicht beschrieben wird. Er ist sowohl für den Einsatz in der Welle, als auch für sportliche Freestyle Action und Freeride geeignet. Der Envy verfügt über das „Bridle System 2.0“, ist aus Canopy Material gefertigt, hat ein One-Pump-System und ist ein 4-Leiner. Mehr Infos zum Envy: Liquid Force Envy Das Video findet Ihr hier: Eny Video

Der Naish Bolt hat das typische Naish Sigma Design und überzeugt durch schickes Aussehen, Stabilität, Drehfreudigkeit und solides Bargefühl. Die größeren Ausführungen des Bolt sind mehr Power-orientiert, in den kleineren Größen steht die Kontrolle im Vordergrund. Es gibt den Bolt in den Größen 3-5-6-7-8-9-10,5-12-14 und 16m², er verfügt über 5 Struts und ist ein 4-Leiner. Naish definiert den Bolt als Allround Kite, somit ist er für alle Könnenstufen und Einsatzbereiche empfehlenswert. Hier gibt es mehr Infos: Naish Bolt und hier ein Video: Naish Bolt Video

Der C4 von Ozone Kiteboarding richtet sich als Allround-Kite besonders an Freerider und Wavekiter. Er verfügt über eine neue variable Waagegeometrie mit zwei Einstellungen, wahlweise für Newschool und für Freeride. Er ist ein 4-Leiner und hat keine Umlenkrollen, verfügt über massive Depower, explosive Pop und Hangtime und super Relauncheigenschaften. Er hat ein One-Pump-System und es gibt ihn in den Größen 5-7-8-9-10-11-12-13 und 15m². Mehr Infos findet Ihr hier: Ozone C4 Kite Hier gehts zum Video.

Der Epic Renegade von Epic Kiteboarding ist der Nachfolger des sehr erfolgreichen Renegade 2010. Der Freestyle/Wave Kite dreht schnell und verbindet durch sein Flugverhalten die Vorteile aus Wave- und Freestyle-Einsatz. Epic Kiteboarding beschreibt den Renegade als besonders stabil und als einen Kite mit sehr hoher Depowermöglichkeit. Er richtet sich nicht nur an erfahrene Kiter, sondern an Kiteboarder aller Könnenstufen. Das sehr komfortable Flugverhalten macht es einfach, ihn zu beherrschen. Eine Besonderheit ist, dass zusätzlich zur Bar noch eine 15m Leine mitgeliefert wird, die wahlweise in der Welle für radikale Megaloops oder zum Trainieren eingesetzt werden kann. Durch die 15m Leine hat der Kite mehr Geschwindigkeit und man hat das Gefühl, dichter am Kite zu sein. Mehr Infos findet Ihr hier: Epic Renegade 2011 Das Video könnt Ihr Euch hier anschauen: Epic Renegade Video

Der Fone Bandit 4, Nachfolger des legendären Bandit 3 überrascht mit einem brandneuen Shape in 2011. Unter anderem wurde die Anzahl der Struts auf 3 reduziert und die Tips wurden optimiert. Der Bandit hat das sogenannte Delta C Shape Design, welches identisch zu dem des Bandit 3 ist. Dieses Desing gibt dem Bandit besonders gute Stabilität und Top-Eigenschaften in Punkto Power, Depower und Auto Relaunch. Durch die 3 Struts-Konstruktion erhält der Kite ein leichteres Gewicht und wird dynamischer im Flughverhalten. Die größeren Kites sind für maximale Ausnutzung der Power konzipiert, die kleineren Größen des Fone Bandit IV sind für optimale Kontrolle ausgelegt. Der Bandit 4 ist ein Allround Kite, der in jeder Situation höchste Performance abliefert und sehr flexibel einsetzbar ist. Er richtet sich an alle Könnerstufen und Einsatzbedingungen. Hier bekommt Ihr mehr Infos: F-one Bandit 4 und hier könnt Ihr ein Video geniessen: Video Fone Bandit4

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

1 Kommentar

  1. Pingback: Welcher Kite passt zu mir - Die Übersicht bei surfmarken.de | surfmarken.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.